„So schmeckt mein Herbst“

Eine playing kitchen im Wohnzimmer!

Meine Küche ist klein, sehr klein. Und Kochen ist nicht meine Stärke. Essen aber schon! Und feiern! Und welche Zeit böte sich dafür besser an, als der trübe Herbst! Also: Gäste einladen mit folgenden Bitten:

>>>  du überlegst, erinnerst, erschmeckst, wie für dich der Herbst schmeckt und entscheidest dich für etwas zu essen oder zu trinken, ein Rezept, für eine „Geschmacksprobe“ – es reicht die Menge für „einen Löffel“ für ca. 10 Personen
>>>  du bringst alle Zutaten für dein Rezept mit (NICHT fertig kochen, es sein denn, es braucht Vorbereitungszeit über Nacht oder so) Grundzutaten wie Olivenöl, Salz, Zucker etc. haben wir, ggf. vorher kurz erfragen.
>>>  Außerdem bringst du bitte – falls vorhanden – eine Kochschürze mit und alles, was dir zu HERBST und dem Gegenteil davon ein- und zufällt an Bildern, Musik, Kunst, Kultur, Fotos, Zitate, Bibelverse, Youtubelinks, Elternsätze, Fotos – alles zählt!

Neun Frauen gestalteten auf diese Weise gemeinsam ohne vorherige Absprache ein köstliches Neun-Gänge-Menü. Dazu gab es vielfältige kulturelle Geschmacksproben und kleine gegenseitige überraschende Aufträge à la Yoko Onos „Acorn“. Ein köstlicher und beglückender orangewarmer Abend im grauen Nieselnovember! Sehr zur Nachahmung empfohlen …

>>> mehr

Kommentar verfassen