Beim playingarts:webtreff vorgestellt: die Idee der „Zimmerreisen“

Beim playingarts:webtreff hat Adi Looper heute die „Zimmerreise“ vorgestellt und davon erzählt: Es beginnt mit einem ersten Treffen der Reisegruppe. Man lernt sich kennen und tauscht sich über seine Motivationen zu dieser Reise aus. Außerdem vereinbart man Termine für individuelle Einzelreisen, einmal als Gast und einmal als Gastgeber eines Gastes. Auf der individuellen Reise reist man die eigentliche „Zimmerreise“. Man erlebt die außergewöhnliche Situation, dass man neugierig im Zimmer eines Fremden stöbern und „dokumentieren“ darf. Im Gegenzug erhält man ebenfalls den Besuch eines Gastes, der die eigenen Räume erlebt.
>> mehr zur Idee der „Zimmerreisen“

Annegret, Stefanie und Robby haben auch von ihren aktuellen Vorhaben erzählt. Am 1. März ist der nächste playingarts:webtreff.

Kommentar verfassen