Autor: Robby Höschele

Neue Termine für playingarts:webtreff

Wir starten gleich am Dienstag, 8. Januar 2018 mit dem ersten von sechs Online-Treffen in der ersten Jahreshälfte 2019. Und wir verwenden eine neue Plattform. Damit ist die Teilnahme noch einfacher. Es geht auch per Smartphone oder Tablet und natürlich weiterhin am Laptop oder Desktop. Wie es funktioniert, was man wissen muss, wie man sich beteiligen kann und alle Termine gibt es hier: >>> Alle Infos zu playingarts:online

2. Steife Brise bläst zum Aufstand!

„An alle Künstler“ stand auf dem im Januar 1919 von Max Pechstein gestaltete Titelbild einer Protestschrift, „An alle“ wehen seit ein paar Tagen in Anlehnung daran die Flaggen in Kiel, gestaltet von Studierenden der Kieler Muthesius Kunsthochschule. Zur Zeit kommt man in Kiel nicht vorbei am Thema #1918#Matrosenaufstand#Novemberrevolution. Aufstand als Thema ist auch aus der zeitgenössischen Kunst nicht wegzudenken. Und aktuell erleben wir eine neue Dynamik, wie das Publikum gegen…

So war das Symposion 2018 in Hanau!

Ende Oktober gab es wieder in Hanau das Playing Arts-Symposion 2018 mit über 20 Personen. Das Symposion ist ein Rahmen um Playing Arts weiter zu entwickeln, eigene Projekte zu präsentieren, einander zu erzählen, zu beraten und zu unterstützen. Auch um miteinander zu kochen und zu essen. Und um einige Brisen zu erleben. In diesem Jahr stand diese Frage im Vordergrund: „Was meint ARTS bei Playing Arts?“. Und natürlich die Projekte,…

Doku-Blog fertig! playingarts:atelier 2018 in Stuttgart

Das playingarts:atelier 2018 in der Atelierkirche in Stuttgart stand unter dem Rahmenthema „faces“. 17 Teilnehmende aus Deutschland und der Schweiz waren fünf Tage in Stuttgart im Quartier Killesberg in der dortigen Benz-Kirche (Atelierkirche). Im Doku-Blog sind Spuren und die Projekte der Teilnehmenden versammelt sowie einzelne Kunstimpulse und Beispiele rund ums Gesicht. playingarts ist Teil des kleinen Arbeitsbereich Experimentell Bildungsräume im Evang. Jugendwerk in Württemberg. >>> Doku-Blog playingarts:atelier „faces“ 2018 in…

Playing Arts Symposion 2018

Netzwerktreffen | für an Playing Arts Interessierte und Playing Artists 26.-28. Oktober 2018 in Hanau | Der Ort hat sich bewährt, deshalb auch 2018 in Hanau   ARTS im Spiel „Kunst ist die Möglichkeit für Veränderung.“ Barbara Hindahl   Das Symposion ist der Ort, an dem sich aktive Playing Artists genauso wie – neu oder schon immer –  an Kunst und Spiel interessierte Menschen treffen. Wir berichten uns gegenseitig von unseren Spielbewegungen und kreieren…

Tape-Aktion in Ludwigsburg

Ein Spiel entwickelt sich wie von selbst! – Ende Juni 2018 gab es die TapeAktion auf dem Marktplatz in Ludwigsburg. Markt8 befindet sich noch im (Um-)Bau und will ab Frühjahr 2019 an dieser „Evangelischen Ecke“ auf dem Ludwigsburger Marktplatz immer wieder solche zauberhaften Momente des Spiels ermöglichen. Robby Höschele war eingeladen, eine Tape-Aktion vor der Baustelle und auf dem Marktplatz zu initiieren. Das Spiel hat sich an diesem Abend fast wie…

playingarts:webtreff am 28. März 2018

Am Mittwoch, 28.03.2018 gibt es von 20:30 bis 21:30 Uhr den nächsten playingarts:webtreff. Neben dem Austausch über eigene aktuelle Projekte und Entdeckuen rund um playingarts laden wir zu einem Erfahrungsaustausch rund um Web-Blogs ein: wie lest ihr Blogs, wer hat Erfahrung mit eigenen Blogs, wer würde sich gerne einen eigenen Blog einrichten? Und wenn es daran mehr Interesse gibt, dann können wir uns auch mal extra zu diesem Thema online…

atelier:kirche in Wernau jetzt im Web

Ich freue mich sehr, dass die atelier:kirche in Wernau (Landkreis Esslingen, östlich von Stuttgart), jetzt mit einer eigenen Seite im Web präsent ist. DA SEIN. NICHTS TUN MÜSSEN. SPIELEN DÜRFEN. Auf dieser Webpage sammeln und dokumentieren wir. Und wir kündigen an und laden ein. Einmal im Monat, meist am letzten Montag von 19:30 bis 21:30 Uhr. Sebastian Schmid und Robby Höschele verantworten und gestalten dieses Projekt und Experiment. Die Idee…

Beim playingarts:webtreff vorgestellt: die Idee der „Zimmerreisen“

Beim playingarts:webtreff hat Adi Looper heute die „Zimmerreise“ vorgestellt und davon erzählt: Es beginnt mit einem ersten Treffen der Reisegruppe. Man lernt sich kennen und tauscht sich über seine Motivationen zu dieser Reise aus. Außerdem vereinbart man Termine für individuelle Einzelreisen, einmal als Gast und einmal als Gastgeber eines Gastes. Auf der individuellen Reise reist man die eigentliche „Zimmerreise“. Man erlebt die außergewöhnliche Situation, dass man neugierig im Zimmer eines Fremden stöbern und „dokumentieren“ darf.…

playingarts:atelier in Stuttgart

Experimentelle Bildungsräume im Evang. Jugendwerk in Württemberg bietet im September 2018 das playingarts:atelier zur Fortbildung für die eigene Praxis in der Bildungsarbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen und für Interessierte zur Selbstbildung. faces – das eigene Gesicht und Gesichter von anderen, ein unüberschaubar großes Entdeckungsfeld. Genau richtig als unerschöpflicher Spielraum für ein playingarts:atelier – performativ, gestalterisch, experimentell. „Das Gesicht wahren“, „das Gesicht verlieren“ oder „das Gesicht verziehen“, Metaphern, die alle ins Zentrum…