Gabi Erne

Gabi Erne (freischaffende Künstlerin, Playing Artist)

Inszeniertes Essen

Mit dem Kochen ist es wie beim Fußballspiel. Es gibt einige klare Regeln, aber die Spielmöglichkeiten sind unendlich groß. Vielleicht ist es sogar so: Je enger und klarer die Regeln, umso größer die Variations- und Spielmöglichkeit.

Kochen ist elementares sinnliches Tun.

Man knetet, formt, schneidet, hackt, schält, höhlt aus, türmt auf, man hantiert mit Feuer und Wasser.

Man verändert, transformiert, zerstört. Man experimentiert und sammelt Erfahrungen und Ergebnisse.

Das könnte man auch wissenschaftliches Arbeiten nennen.

Man überlegt, was mit dem Vorhandenen möglich ist und was dazu kommen könnte.

Man entscheidet über die Geschmacksrichtung- Unterstützung- und Verstärkung

Kochen ist Spiel mit Vorgegebenem, mit Variationen und Irritationen.

Kochen ist Spiel mit der eigenen Geschmacksbiographie und dem Fremden.

Kochen ist Spiel, aber nicht ganz zweckfrei….

>> Zurück zur Übersicht