Playing Arts Symposion 2020

Netzwerktreffen | für all jene, die an Playing Arts interessiert sind und für Playing Artists

23.-25. Oktober 2020 |Schloß Freudenberg in Wiesbaden | wir haben diesen tollen neuen Ort gefunden!

trudeln & taumeln

Das Herzstück von Playing Arts ist seit jeher das eigene Spiel, das eine*n ereilt, das eine*n übernimmt und das ein Stück weit die Erfahrung eines Kontrollverlustes mit unbändiger Schaffenskraft verbindet. Es ist mitunter ein Trudeln & Taumeln, kein auf Leistung zielendes oder gar auf einen Sieg schielendes Spiel, sondern frei, schöpferisch, nicht selten mäandernd. In Zeiten, die uns abfordern, ständig flexibel und originell, immer kreativ und vernetzt zu sein, geraten wir leicht ins Trudeln. Können wir uns im Spiel aktiv ins „Trudeln & Taumeln“ versetzen? Wir werden das im Austausch eigener Projekte, Projektspuren und neuer Ideen in der „Mobilen Akademie“ auskundschaften, im Austausch über den Bedarf und die Stärken kultureller Bildung und in Kunst- und Spiel-Impulsen.

Das diesjährige Playing Arts Symposion findet an einem Ort statt, der in besonderer Weise geradezu dazu verpflichtet, sich darin spielend zu bewegen. Das Schloß Freudenberg ist eine große Villa mit Wald und einer wilden Gartenanlage: sich unter einen trudelnden schwingenden Findling legen, Flugobjekte von der Empore starten oder im Cafe gemütlich pausieren. Der große Raum im gesamten Dachgeschoss des Schlosses hat Platz für eigene Projekte, egal, ob ihr diese mitbringt oder gerade erst beginnt. Bereit ins “Trudeln” zu geraten und ins “Taumeln”?

In der Info-Mail für die angemeldeten Teilnehmende werden wir bis Mitte Oktober die gültigen „Corona-Regeln“ für das Symposion mitteilen. Natürlich behalten wir die Corona-Entwicklungen im Blick – auch für den hoffentlich nicht nötig werdenden Fall, dass wir das Symposion absagen müssen.

Das Playing Arts Symposion ist eine gute Gelegenheit, das eigene Spiel zu reflektieren, inspiriert von anderen Projekten und Spielspuren am eigenen Spiel anzuknüpfen und die Vielfalt von Playing Arts zu erleben. Das Symposion ist der Ort, an dem sich aktive Playing Artists genauso wie – neu oder schon immer – an Kunst und Spiel interessierte Menschen treffen. Wir berichten uns gegenseitig von unseren Spielbewegungen und kreieren gemeinsam ein Impuls- und Reflektionsfeld.

Es gibt viele Möglichkeiten, sich einzubringen und zu beteiligen. Zum Beispiel mit performativen Kurzimpulsen, mit Kunstbeispielen, mit einem eigenen Playing Arts-Projekt oder anderen Beiträgen: wir teilen uns die Aufgaben an diesen Tagen. Das Symposion ist unser Modell eines lebendigen, lernenden Organismus, in dem sich alle auf unterschiedliche Weise einbringen können und auch die organisatorischen Dinge miteinander getragen werden. Interessierte, die zum ersten Mal dabei sein möchten, sind sehr willkommen!

Das geschieht beim Symposion …

Bitte mitbringen …

  • Dein Projekt, das du vorstellen möchtest – auch wenn es erst eine Projektspur ist,
  • Kunst- und Kultur-Impulse zum Thema des Symposions, die anschaulich dem Symposion vorgestellt werden können.
  • Playing Arts geht in die Breite … Auch weiterhin wollen wir alle kleineren und größeren Playing Arts-Vorhaben im deutschsprachigen Raum bekannt machen: unentdeckte Spielräume zu Hause oder in an anderen Orten, vom Atelier oder einer Fortbildung, über Koch-Aktionen, Spiel-Arbeits-Treffen mit Freund*innen, Vernissagen im Wohnzimmer, Web-Angeboten, Atelierkirchen bis zu … Das Netzwerk sammelt und veröffentlicht die Termine.

23okt(okt 23)16:0025(okt 25)13:00Playing Arts Symposion 2020Netzwerktreffen für an Playing Arts Interessierte und Playing ArtistsEs gibt noch freie Plätze.

Gastgeber | Netzwerk Spiel & Kultur. Playing Arts e.V.

Termin | 23.-25. Oktober 2020 | Beginn am Freitag um 16 Uhr | Ende am Sonntag um ca. 13 Uhr | am Samstag ist auch die Mitgliederversammlung des Netzwerks Spiel & Kultur. Playing Arts e.V.

Ort | Schloss Freudenberg in 65201 Wiesbaden, Freudenbergstraße 224-226

Teilnahmekosten | € 110,– (inkl. 2x Abend- und 2x Mittagsverpflegung, ohne Übernachtung/Frühstück) | Ermäßigung in Einzelfällen möglich, Anfrage dafür bitte per Mail an Robby Höschele.

Fahrtkostenzuschuss | Einen Zuschuss zu den Reisekosten in Höhe von maximal 50% der Bahnkosten und maximal € 50,– pro Person sichern sich die 10 Teilnehmenden, die erstens einen Anreiseweg von mindestens 200 km haben und sich zweitens bis zum 15.9.2020 zum Symposion angemeldet haben!

Unterkunft | Du musst dich selbst um Unterkunft + Frühstück kümmern. Wir haben im Hotel Alexander in Wiesbaden ein Kontingent an Zimmern vorreserviert. Wenige Zimmer für € 67 und einige Zimmer für € 77,– pro Person und Nacht (inkl. Frühstück). Die Zimmer aus diesem Kontingent sind bis 15.09.2020 reserviert und buchbar mit dem Stichwort „Playing Arts“. Bitte selbst buchen und selbst bezahlen. Telefon +49 (0) 611 99285-0 | info@hotel-alexander.de

Weitere Möglichkeiten: private Kontakte nutzen, Buchung eines anderen Quartiers über ein Web-Portal oder wenige ganz einfache Quartiere direkt per Mail bei Wiebke Lohfeld in Wiesbaden.

23okt(okt 23)16:0025(okt 25)13:00Playing Arts Symposion 2020Netzwerktreffen für an Playing Arts Interessierte und Playing ArtistsEs gibt noch freie Plätze.

Vorbereitungsteam | Das Playing Arts-Symposion 2020 bereiten vor: Wiebke Lohfeld, Martina Vanicek, Annegret Zander und Robby Höschele

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist freudenberg-730x410-1.jpg
Schloß Freudenberg in Wiesbaden