NETZWERKSTATT Playing Arts 2024 in Imshausen bei Bebra

NETZWERKSTATT Spiel & Kultur. Playing Arts | für all jene, die an Playing Arts interessiert sind und für Playing Artists

18.-20. Oktober 2024 | Tagungshaus der Stiftung Adam von Trott in Imshausen bei Bebra (Hessen)

ERROR.20 STÖÖÖÖÖREN

Error – nichts geht mehr. Oder doch? Uns interessiert in diesem Jahr – dem 20ten! – was eine Störung bewirken kann. Fehler und Störungen irritieren und unterbrechen oft gewohnte Abläufe. Diese meist ungeplanten Unterbrechungen können schöpferisches Potenzial in sich tragen. Wir geraten durch sie möglicherweise auf interessante, noch nicht gekannte, auf anregende Ab-, Um- oder Auswege.

Wohin bringen Störimpulse? Wann werden Störungen und Fehler als solche empfunden und bezeichnet, wann ist ein blinkendes ERROR Motor der Neugier und wann entsteht ein Spielimpuls?

"Störungen haben Vorrang"

Kein Fehler, sondern eine fruchtbare Entscheidung war, dass im Herbst 2004 vor zwanzig Jahren das Netzwerk Spiel & Kultur. Playing Arts e.V. gegründet wurde.
Beides will das Thema „ERROR.20 stööööören“ für die NETZWERKSTATT. Playing Arts 2024 in Imshausen zusammenbringen: Störungen und Fehler als Quelle des kreativen Spiels aufdecken, beobachten und untersuchen und den runden Geburtstag des Netzwerks feiern.

Wir laden dazu ein, sich von Irritationen herausfordern zu lassen, selbst das Stööööören zu wagen und lustvoll das Stööööören zu riskieren, denn Fehlerfreundlichkeit ist eine Schwester von Playing Arts. Impulsgeber dafür sind u.a. Beispiele aus der zeitgenössischen Kunst, der Technik, dem Leben – Trial & Error.

Auch dieses Mal wird es wieder das Co_Lab geben – eine Zeit für individuelles Spiel, kollaborative Versuche und Verabredungen. Der Austausch über eigene mitgebrachte und vorgestellte Playing Arts-Projekte und -Unternehmungen wird in der Mobilen Akademie nicht zu kurz kommen.

In der Info-Mail für die angemeldeten Teilnehmenden werden wir etwa Anfang Oktober alle nötigen Infos für die NETZWERKSTATT mitteilen.

Es gibt viele Möglichkeiten, sich zu beteiligen. Zum Beispiel mit mitgebrachten Kunstbeispielen, mit einem eigenen Playing Arts-Projekt (falls vorhanden) oder anderen Beiträgen. Die Netzwerkstatt Spiel & Kultur ist unser Modell eines lebendigen, lernenden Organismus, in dem sich alle auf unterschiedliche Weise einbringen können. Interessierte, die zum ersten Mal dabei sein möchten, sind sehr willkommen!

Das geschieht in der NETZWERKSTATT Spiel & Kultur.Playing Arts…


Bitte mitbringen …

  • Dein aktuelles Spiel(-Projekt), das du vorstellen möchtest – selbst wenn es erst eine Projektspur oder -idee ist
  • Kunst- und Kultur-Impulse zu „ERROR“, „20“ und „STÖÖÖÖÖREN“ oder andere aktuelle Beiträge, die anschaulich in der NETZWERKSTATT Spiel & Kultur.Playing Arts vorgestellt werden können.
  • Playing Arts geht in die Breite … Auch weiterhin wollen wir alle kleineren und größeren Playing Arts-Vorhaben im deutschsprachigen Raum bekannt machen: unentdeckte Spielräume zu Hause oder an anderen Orten, vom Atelier oder einer Fortbildung, über Koch-Aktionen, Spiel-Arbeits-Treffen mit Freund:innen, Vernissagen im Wohnzimmer, Web-Angeboten, Atelierkirchen etc. etc..
    Das Netzwerk sammelt und veröffentlicht die Termine.

Gastgeber & Veranstalter | Netzwerk Spiel & Kultur. Playing Arts e.V.

Termin | 18.-20. Oktober 2024 | Anreise am Freitag ab 16 Uhr mit Geburtstags-Empfang, Beginn um 17 Uhr | Ende am Sonntag um ca. 13 Uhr

Tagungsort und Unterkunft | Tagungshaus der Stiftung Adam von Trott in Imshausen bei Bebra (Hessen). Es gibt Einzelzimmer ohne und mit Dusche im Zimmer und auf Wunsch auch Doppelzimmer (bitte bei der Anmeldung angeben!).

Teilnahmekosten | für 2x Abend- und 2x Mittagsverpflegung, 2x Übernachtung mit Frühstück:
Einzelzimmer mit Dusche € 260,– für Mitglieder, € 280,– für Nicht-Mitglieder
Einzelzimmer ohne Dusche € 230,– für Mitglieder, € 250,– für Nicht-Mitglieder
Preis fürs Doppelzimmer auf Anfrage.
Ermäßigung in Einzelfällen auf Anfrage möglich.
Anfrage bitte per Mail an Dorothée Böcker.

Fahrtkostenzuschuss | Einen Zuschuss zu den Reisekosten in Höhe von maximal 50% der Bahnkosten und maximal € 50,– pro Person können jene 10 Teilnehmenden auf Antrag erhalten, die erstens einen Anreiseweg von mindestens 200 km zwischen Wohnort und Tagungshaus haben und sich zweitens bis zum 20.09.2024 zur NETZWERKSTATT Spiel & Kultur angemeldet haben!

Vorbereitungsteam | Die NETZWERKSTATT Spiel & Kultur. Playing Arts 2024 bereiten vor: Wiebke Lohfeld, Annette Plaz, Dorothée Böcker und Robby Höschele

Tagungshaus der Stiftung Adam von Trott in Imshausen bei Bebra (Hessen)