Autor: Robby Höschele

Online-Workshop wonder.me

Nach den beiden gut besuchten Online-Workshops zu ZOOM wollen wir noch einen kleinen Workshop zu wonder.me anbieten. Donnerstag, 29. April 2021, 18:30 – 19:30 Uhr Anmeldung mit Kontaktdaten einfach per Mail an workshop@netzwerk-spielundkultur.de Wenige Tage vor dem Workshop verschicken wir die Zugangsdaten per Mail. wonder.me ist ein virtueller Raum, in dem man sich mit anderen Menschen treffen und unterhalten kann. wonder.me eignet sich wunderbar für solche Anlässe, an denen eine größere…

Allesdinge – Ausstellung in Heidelberg

Anette Riebel-Mehne ist Mitglied im Netzwerk Spiel & Kultur. Playing Arts e.V. und war vor Jahren Teilnehmerin an der Fortbildungsreihe playingarts:lab. Jetzt stellt sie in der Gedok-Galerie in Heidelberg unter dem Titel „Allesdinge“ aus. Die Ausstellung sollte bereits vor einem Jahr stattfinden, wurde wegen Corona verschoben und findet derzeit – leider unter nur wenig besseren Bedingungen – statt. Beim Playing Arts-Symposion vor ein paar Jahren in Hanau hatte sie eine feine und zarte…

Playing Arts Atelier EIGENART

Vom 3.-7. August 2021 findet im Tagungshaus in Imshausen bei Bebra ein Playing Arts Atelier statt. Das Playing Arts Atelier schafft einen Freiraum auf Zeit, den die Teilnehmenden künstlerisch forschend, probierend und spielend in je eigener Weise nutzen können. Man kommt mit einem Interesse oder einer diffusen Absicht, im Gepäck eine Idee und/oder ein Material, mit dem man sich gern intensiver beschäftigen möchte. Schreiben, Fotografieren, Singen, Meditieren, Action, Schreddern, Tanzen,…

playingarts:atelier in Camburg (Thüringen)

28. Juli – 1. August 2021 // Nach den Playing Arts-Tagen im Sommer 2019 in der Molauer Kirche soll es wieder ein ähnlich einfach organisiertes playingarts:atelier im Sommer 2021 geben. In und bei der wunderbar naturnah gelegenen Ruine der ehem. Cyriakskirche an der Saale nahe Camburg in Thüringen (falls das Wetter in jener Woche ungünstig ist, würden wir in die Kirche nach Molau wechseln). Dieses playingarts:atelier bietet die Möglichkeit, an…

#kaffeeundkunsten

Die Situation insbesondere während des Lockdowns hat noch einmal überdeutlich die Frage gestellt, was denn nun eigentlich ein Gottesdienst sei, was eine Andacht, was spirituelle Praxis.Die PlayingArts-Gruppe „Berlin frei spielen“, bestehend aus Dorothée Böcker, Andrea Kuhla, Annette Plaz und Birgit Mattausch, hat mit „Kaffee und Kunsten“, einem Kunst- und Beteiligungsformat auf Facebook, eine eigene Antwort gefunden. Und vielleicht auch eine Weise, wie Spiritualität und Verkündigung vielstimmiger und partizipativer werden könnten.…

Linien – TapeArt und mehr. Viel mehr.

Eine playingarts-Probier- und Experimentierwerkstatt – playingarts kennenlernen oder vertiefen. Von Freitag, 19.11.2021, 15 Uhr bis Sonntag, 21.11.2021, 14 Uhr im Hohenwart Forum bei Pforzheim. Anregungen und Impulse aus der Kunst in eigenes schöpferisches Spiel verwandeln. Eine riesige Auswahl an Tapes deutet nur eine von vielen (Spiel-)Richtungen an, weitere Materialien stehen zur Verfügung. Lebenslinien, Zukunftslinien, Linien-Bündel. Linien – durchgezogen, unterbrochen, abgerissen – und neu angesetzt. In diesem Thema wartet ein ganzer Kosmos an eigenen Spielmöglichkeiten…

hä?

Blogbeitrag von Eva-Maria Beller. hä? – was mich gerade inspiriert – die verknüpfung von dingen, die ursprünglich nichts miteinander zu tun hatten. alltagsounds, bewegte bilder, filmstücke, stimmexperimente.. die verschränkung und überlagerung von ton und bild genieße ich im prozess. ich betrachte sie als bild-klang-collagen. unterschiedliche ent“würfe“ entstehen, ich entscheide mich im experiment für das neue, immer wieder auch für das eigenartige, befremdliche. ich nenne das den „hä?-moment“ – er macht mich…

Kunst nachstellen!

Ein Blogbeitrag von Elisabeth Kühn. Im ersten Lockdown rief das Getty Museum dazu auf Kunstwerke nach zu stellen. Das hat mich unmittelbar angesprochen, also habe ich mir ein paar Kunstbücher aus dem Regal geschnappt und geblättert. Mein erster Versuch war der Tiger von Franz Marc. Die Kinder fanden es super witzig, zumal ihr Spielzeug vorübergehend eine neue Aufgabe bekam. Also tasteten wir uns Tag für Tag an komplexere Bilder heran.…

ZOOM-Host-Workshop für Playing Artists

ZOOM-Host-Workshop für Playing Artists Ein Online-Workshop für Leute, die Playing Arts-Veranstaltungen online anbieten (wollen) und kreative Prozesse online im Video-Meeting anregen und begleiten möchten. Wir führen euch ein in: Grundlagen des Zoom-Hosting und die technischen Möglichkeiten der Video-Meeting-Plattform ZOOM (Kleingruppen/Breakoutsessions, Bildschirmfreigabe, Musik einspielen, Planen von Meetings, Grundeinstellungen), die Kunst, auch online eine angenehme, kreative Atmosphäre zu schaffen, die Möglichkeiten, eigenes und gemeinsames analoges & digitales Spiel zu initiieren und zu…

Spiele teilen (warum ich blogge)

Viele meiner Spiele veröffentliche ich auf meinem Blog. Warum? Klar: Um sie zu präsentieren. Einerseits. Aber auch um sie loszulassen. Für mich hat Spielen immer etwas mit Loslassen zu tun. Spiele haben ein Eigenleben, das größer ist als ich. Ich kann sie nie völlig beherrschen oder besitzen. Nicht ich beherrsche das Spiel, es beherrscht immer auch mich.  Wenn ich blogge, dann lasse ich ein Spiel immer auch los. Ich teile es in…